top of page

Überzeugender Sieg gegen Bittenfeld

Handball Spielbericht HC Neuenbürg

Oberliga Baden-Württemberg, Aufstiegsrunde


Diesen HC Neuenbürg müssen die Mitstreiter um den Aufstieg in die 3. Liga auf dem Zettel haben. Es war schon beeindruckend wie die Mannen von Vedran Dozic im Treffen mit dem TV Bittenfeld II nicht nur das Fehlen der Verletzten Mattes Meyer, Jonas Kraus, Jonas Beyer, Florian Eitel, sondern auch einen schnellen 0:3-Rückstand wegsteckten. Wie vom sportlichen Leiter Marco Langjahr erwartet, hatte die Perspektivmannschaft des Erstbundesligisten TVB Stuttgart wie die „Raketen“ im Fuchsbau losgelegt und die drei ersten Würfe Konstantin Regelmann zum 0:3-Rückstand ins Netz gesetzt. Nach einem parierten Siebenmeter war der Keeper und vor allem die von Nils Pollmer und Philipp Schollmeyer organisierte Abwehr der Foxes dann aber Herr der Lage und mit dem Einschuss von Robin Hörsting zum 6:6-Ausgleich war der Gast aus dem Waiblinger Ortsteil in Minute 12 wieder eingefangen. Ein sehenswertes Kreisanspiel von Hörsting an Nils Pollmer ermöglichte dann mit 8:7-Toren die erste Neuenbürger Führung. Weil Neuenbürgs Rückraum und hier vor allem Lasse Keller kaum mehr zu halten war, waren die Foxes nach dem Einschuss von Yannick Wowro nach 25 Minute unter dem Jubel der Ränge mit 17:12-Treffern weg, ehe Bittenfeld mit den letzten drei Treffern vor der Pause doch noch einmal vermeintlich für Spannung sorgte.


Furios dann der Einstand des HCN in die zweite Hälfte in der auch eine frühe Auszeit der Gäste den 9:1-Sturmlauf der Foxes nicht zu bremsen vermochte. Nach dem 26:17 von Xaver Nitzke in Minute 38 weiter Tore im Minutentakt, noch 13 Treffer hüben wie drüben in denen der nicht aufsteckende Gast gerade noch die zweistellige Niederlage als auch den 40. Gegentreffer zu verhindern wusste.



Eine Bravourleistung der Foxes, die Vedran Dozic auf den Punkt für die Aufstiegsrunde und das 25-jährige Jubiläum des jungen Vereins sowohl spielerisch als auch konditionell topfit gemacht hat. Ihm kommt entgegen, dass der Druck aufsteigen zu müssen nicht auf den Schultern seiner Mannen lastet, obwohl Liga 3 für den HCN als Tabellenführer zunehmend zum Thema wird. Am kommenden Samstag müssen die Foxes zum TSV Heiningen an den Fuß der Schwäbischen Alb, der sich zuletzt beim TV Plochingen in einem ähnlich torreichen Spiel mit 38:32-Toren durchgesetzt hat.


HC Neuenbürg – TV Bittenfeld II 39:30 (17:15)


HC Neuenbürg:

 Regelmann, Krems – Wowro 2, Nitzke 8, Schollmeyer, Hörsting 2, Burkhardt

2, Faeser 2, Klein 1, Langjahr 4, Pollmer 7, Keller 8, Bäuerlein 3/2


Autor: Glauner



Jetzt kostenlos im Relive: Das gesamte Spiel noch einmal erleben







191 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page