top of page

Dritter Sieg für Handballer: HC Neuenbürg überspringt auch die Hürde Heiningen

Heiningen/Neuenbürg. Dritter Sieg im dritten Anlauf und weiter Tabellenführer der Aufstiegsrunde zur 3. Liga: Für den HC Neuenbürg wird das Thema Aufstieg nach dem Coup beim TSV Heiningen so langsam heiß. Das Handball-Team aus dem Enzkreis gewann mit 33:32 (16:17).


Nach seiner Verletzungspause kehrte Mattes Meyer zurück und setzte sofort starke Akzente. Foto: Becker PZ

Dabei lief es wie zuletzt gegen Bittenfeld auch im Stauferland zunächst nicht ganz rund. Nach 0:2-Rückstand, einer ausgelassenen Siebenmeterchance und einer Zeitstrafe bat Neuenbürgs Trainer Vedran Dozic bei 4:7-Rückstand bereits in der zwölften Minute, indem er das grüne T auf den Kampfrichtertisch legte, um eine Auszeit. „Wir waren anfangs im Angriff zu passiv und mir war klar, dass wir das Spiel im Angriff gewinnen und deshalb zulegen müssen“ sagte der HCN-Coach später.


Zur Pause war Neuenbürg bis auf einen Treffer dran. So ging es zunächst weiter. Da Konstantin Regelmann und Tobias Krems dann Siebenmeter entschärften und Timo Bäuerlein sowie Mattes Meyer in Unterzahl trafen, konnte Xaver Nitzke das 27:26 werfen. Nach einem Dreierpack durch Tim Faeser, Phil Burkhardt und Xaver Nitzke schien Neuenbürg beim 31:28-Vorsprung sieben Minuten vor dem Schlussgong durch.

Die Gebrüder Kohnle allerdings sorgten dafür, dass Heiningen zum 31:31 ausglich. Es folgten am Samstagabend drei Minuten á la Hitchcock mit den finalen Treffern durch Mattes Meyer und Xaver Nitzke und als letzte Aktion ein Regelmann-Reflex, der in letzter Sekunde den Sieg rettete.


Der nächste HCN-Auftritt ist am Samstag das Heimspiel gegen die SG Köndringen/Teningen, der mit dem 25-jährigen Vereinsjubiläum der „Foxes“ zusammenfällt. „Wir blicken voller Vorfreude auf das Jubiläum und konzentrieren uns jetzt voll und ganz auf das bevorstehende Spiel gegen Köndringen.“ sagt Trainer Dozic, der hofft, mindestens zum Teil auf in Heiningen verletzt fehlenden Spieler (Jonas Kraus, Jonas Beyer, Florian Eitel) setzen zu können.


HC Neuenbürg: Regelmann, Krems – Nitzke 8/1, Schollmeyer, Hörsting, Burkhardt 4, Faeser 4, Kracht 1, Klein , Meyer 5, Langjahr 2, Pollmer 6, Keller 2, Bäuerlein 1 Autor: Glauner PZ

243 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page