top of page

Foxes-Reserve entführt Punkt aus Bruchsal

Die Vorzeichen vor der Partie gegen die HSG Bruchsal/Untergrombach am Samstagabend hätten besser sein können. Neben den Langzeitverletzten musste das Team zusätzlich auf Johannes Müller, Julian Zoller und Jonas Geckle verzichten. Dazu kam, dass Nicolaus Klein und Tim Essig das BWOL-Team in Heiningen beim zeitgleichen Spiel unterstützen. So kam es dazu, dass nach längerer Pause René Alles ins Tor zurückkehrte und der sich eigentlich im „Handball-Ruhestand“ befindende Coach Jasmin Dozic das Trikot mit der Nummer 11 überzog.

Ein leidenschaftlicher Kampf sichert den Foxes II einen Punkt

Anders als in vergangenen Spielen kamen die Foxes gut in die Partie und konnten das Spiel von Beginn an offen gestalten. Immer wieder war es in diesem Abschnitt Yannick Wowro der voranging und das Team durch wichtige Tore im Spiel hielt. Als sich Julian Raih in der 18. Spielminute eine unglückliche 2-Minuten Strafe einhandelte, kam es zu einem Bruch im Neuenbürger Spiel. Von nun an wollte das Zusammenspiel im Angriff nicht mehr so richtig zusammenlaufen. Die Bruchsaler nutzten diese Schwächephase konsequent und erspielten sich so bis zur Halbzeitpause eine komfortable 5-Tore-Führung. Mit dem Stand von 16:11 ging es also in die Kabinen.


Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit wollte der Foxes-Motor noch nicht so wirklich heiß laufen. So gelang es der HSG Bruchsal/Untergrombach in der 39. Spielminute einen Treffer zur 7-Tore-Führung zu erzielen. Nun sahen sich wohl nicht nur die Gastgeber bereits auf der Siegerstraße. In der Folge gelangen den Neuenbürger allerdings vier Treffer, was dazu führte, dass in der 44. Spielminute nur noch ein Rückstand von drei Toren auf der Anzeigetafel stand. Die Foxes spürten, dass das Spielglück auf ihre Seite gewandert war. Insbesondere die beiden Youngster Lasse Wörtz und Philipp Fries zeigten ihre Qualitäten und konnten die entstandenen Lücken, welche durch die fehlenden Spieler entstanden waren, auffüllen. Nun schlichen sich bei den Bruchsalern immer mehr Fehler ins Spiel ein, welche vom Team aus Neuenbürg klug genutzt wurden. Immer wieder konnten sich das Torhütergespann um Nick Burkhardt und René Alles mit wichtigen Paraden auszeichnen und so die Mannschaft im Spiel halten. Durch wichtige Tore von Johannes Roming und Yannik Wowro kämpften sie sich immer weiter heran. So gelang es Jasmin Dozic in der 54. Spielminute gar die erste Führung für die Neuenbürger an diesem Abend zu erzielen Darüber hinaus war dieser durch seine Erfahrung und handballerische Klasse eine wichtige Stütze für die Mannschaft und konnte nicht zuletzt durch seine vier Tore einen wichtigen Beitrag leisten. Ein verworfener 7-Meter und das letzte Tor der Bruchsaler an diesem Abend sorgten dafür, dass die Foxes nochmals in Rückstand gerieten. Doch zweieinhalb Minuten vor Schluss gelang es den Foxes erneut den Spielstand auszugleichen. In der verbleibenden Zeit gelang es keiner der beiden Mannschaften mehr einen Treffer zu erzielen, auch weil die gesamte Mannschaft den Punkt mit viel Herzblut verteidigte. So trennten sich die beiden Teams mit einem gerechten 29:29.

Schlussendlich konnte man so einen wichtigen Punkt sammeln und kann zufrieden auf eine vorbildliche Mannschaftsleistung zurückblicken, bei der das Team zusammengerückt ist und jeder Einzelne durch vollen Einsatz zum Punktgewinn beitragen konnte.


Nach der Osterpause geht es für die Foxes II im heimischen Fuchsbau weiter gegen den TV Neuthard, auch hier gilt es über eine geschlossene Mannschaftsleistung die Punkte zu sichern. Anpfiff ist am 15.04.2023 um 18:00 Uhr in der Stadthalle Neuenbürg, das Team kann jede Unterstützung gebrauchen und freut sich über Support von den Rängen.

HCN 2000: Burkhardt, Alles – Fries (2), Rentschler, Roming (6/2), Dozic (4), Wesierski, Wörtz (1), Bogner (2), Apelt, Raih (3), Wowro (11/2)

198 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page