top of page

Foxes wollen bei der SG Köndringen/Teningen erneut überraschen


Das Visier ist eingestellt: Auf die Wurfkraft von Kevin Langjahr können sich die Foxes verlassen (Foto: Becker/PZ).

Vorbericht - SG Köndringen/Teningen vs. Foxes - Sa, 12.03.2022, 20:00h, Ludwig-Jahn-Halle Teningen

Das Hinspiel zwischen dem HC Neuenbürg und der SG Köndringen/Teningen dürfte für die Foxes das Highlight der Hinrunde gewesen sein: Der damalige und aktuelle Tabellenzweite konnte in der heimischen Stadthalle mit 32:31 besiegt werden. Kann den Neuenbürgern im Rückspiel erneut die Sensation gelingen?

Schwieriger als im Hinspiel wird die Aufgabe wohl. Nach der Hinspielniederlage wird Köndringen/Teningen die Foxes auf keinen Fall unterschätzen. Zudem präsentieren sich die Breisgauer in herausragender Form. Am vergangenen Spieltag schlug die SG auswärts Tabellenführer TVS Baden-Baden mit 28:27. Nach Minuspunkten befindet man sich nun sogar an der Tabellenspitze, allerdings ist man an den Baden-Badenern aufgrund der weniger ausgetragenen Spiele noch nicht vollends vorbeigezogen. Trainer Michael Schilling ist der Verdienst zuzuschreiben, die zweifelsfrei vorhandenen individuellen Qualitäten der Einzelspieler optimal in ein funktionierendes Mannschaftsgefüge einzubinden.

Im Bezug auf die individuelle Qualität im Kader ist allen voran Linkshänder Maurice Bührer zu nennen. Der Halbrechte führt mit 160 Toren und großem Abstand zum zweitbesten Torjäger die Torschützenliste der BWOL an. Durchschnittlich kommt er auf überragende neun Tore pro Spiel. Im Rückraum fällt zudem Spielmacher Sebastian Endres eine Schlüsselrolle zu. Die beiden Rückraumspieler bilden mit Kreisläufer Axel Simak, zweitbester Schütze in der teaminternen Trefferliste, eine höchsteffiziente Angriffsachse. Auch die Defensive des kommenden Gastgebers der Foxes kann sich sehen lassen. In 13 Spielen konnte man den Gegner bei unter 29 Toren halten. Von den fünf Mannschaften, die die 30er-Marke knacken konnten, war eine übrigens der HC Neuenbürg. Wichtiger Rückhalt für Köndringen/Teningen ist Torhüter Sebastian Kicki. Der erfahrene Schlussmann wird als einer der Top-Torhüter in der Baden-Württemberg-Oberliga angesehen.

Mit einer Serie von sieben ungeschlagenen Spielen in Folge konnten sich die Foxes im vorderen Mittelfeld festbeißen. Aktuell liegt man mit 26:14 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz. Der Tabellenzweite Köndringen/Teningen ist mit seinen 29:7 Punkten nach Pluspunkten nur drei Punkte von den Neuenbürgern entfernt, die Differenz bezüglich der Minuspunkte ist allerdings schon beträchtlich. Mit dem Sieg gegen den TSV Birkenau am vergangenen Wochenende konnte man den Vorsprung auf den Tabellenkeller weiter ausbauen. Bei maximal fünf absteigenden Mannschaften in dieser Saison beträgt der Vorsprung auf den zwölften Tabellenplatz nun schon 13 Punkte. Im Angriff können sich die Neuenbürger derzeit vor allem auf die Schusskraft von Kevin Langjahr verlassen. Der Halblinke der Foxes agierte gegen Birkenau zielsicher, netzte sieben Mal ein, setzte den Kreisläufer Nils Pollmer gut in Szene und hatte fast keine Fehlwürfe aufzuweisen.

Als einer der Faktoren, die zu den konstanten Leistungen in den letzten Wochen beitrugen, darf wohl die gute Abwehrarbeit angesehen werden. Mit Nils Pollmer und Phil Burkhardt sowie Marius Angrick verfügt man über drei starke Mittelblock-Spieler, die mit viel Einsatz vorangehen. Mit immer mehr absolvierten Spielen macht sich außerdem eine immer bessere Eingespieltheit bemerkbar. Auch Torhüter Konstantin Regelmann ist ein Anteil an der gesteigerten Defensivleistung zuzuschreiben. Seine gute Entwicklung unterstrich der junge Schlussmann im letzten Spiel gegen den TSV Birkenau, in dem er zahlreiche freie Torchancen der Gegner vereiteln konnte. Unterstützt wurde er in den vergangenen Wochen von Torwarttrainer Florin Panazan, der aufgrund der Verletzung von Tobias Krems die zweite Position im Torhütergespann der Neuenbürger übernahm. Dem zweiten jungen Torhüter bei den Foxes bleibt zu wünschen, dass er bald wieder aufs Spielfeld zurückkehren kann.

Die Neuenbürger Oberliga-Handballer hoffen, den Südbadenern einen spannenden Kampf um das Punktepaar bieten zu können. Die rund eineinhalbstündige Fahrt in den Breisgau will man schließlich nicht nur zum Spaß antreten. Bei den Foxes ist man sich aber bewusst, dass der SG die Rolle des klaren Favoriten zufällt. Die Mannschaft von Trainer Vedran Dozic würde sich dabei auch über die Unterstützung der mitreisenden Neuenbürger Fans freuen.

60 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page