top of page

HC Neuenbürg rüstet für Aufstiegsrunde

Mit dem Heimspiel gegen den TV Plochingen nimmt der HC Neuenbürg am Samstag zur

gewohnten Anwurfzeit um 20 Uhr nach fünfwöchiger Pause wieder den Spielbetrieb auf.

Bereits jetzt steht fest, dass die „Foxes“ nach Ende der Vorrunde zumindest Tabellenplatz 4

belegen werden und damit den zweiten Teil der Saison in der Aufstiegsrunde fortsetzen.



Dies ist umso bemerkenswerter als sich die Schützlinge von Vedran Dozic bisher in der

Neuner-Gruppe B mit der HG Oftersheim/Schwetzingen, TV Plochingen, TSG Söflingen, TV

Großsachsen und dem TSV Blausten mit gleich fünf Teams auseinandersetzen mussten, die

zeitnah Erfahrungen aus der 3.Liga mitbrachten. Das Erreichen der Aufstiegsrunde war für

den HCN schon deshalb sehr wichtig, weil von den 10 Mannschaften der Abstiegsrunde eventuell nicht weniger als 6 Teams zurück in die Verbandsligen müssen, also dort „hauen und stechen“ angesagt ist.


Da die Ergebnisse aus der Vorrunde unter den Mannschaften, die sich qualifizieren, mit in die Aufstiegsrunde übernommen werden, ist es für den HC Neuenbürg wichtig weiter auf Siegkurs zu bleiben. Dies gilt insbesondere auch für das Samstag-Spiel gegen den derzeitigen Tabellendritten TV Plochingen gegen den man von der 23:27-Niederlage beim ersten Aufeinandertreffen im September noch eine Rechnung offen hat. Dass man im Fuchsbau am Samstag einen besonders engagierten Gast empfängt, gilt als sicher, weil sich die Mannen vom Neckar die Aufstiegsrunde noch nicht „verdient“ haben.


Im Anschluss an das Spiel ist auf der LED-Wand im Fuchsbau die Übertragung der zweiten

Halbzeit der EM-Begegnung zwischen Deutschland und Österreich vorgesehen.


Autor: Glauner PZ

272 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page