top of page

Herren II verlieren deutlich gegen die SG Odenheim/Unteröwisheim

Die zweite Herrenmannschaft des HC Neuenbürg 2000 musste sich am vergangenen Samstag vor den eigenen Zuschauern deutlich gegen die SG Odenheim/Unteröwisheim geschlagen geben. Die Mannschaft von Jasmin Dozic und Johannes Roming fand dabei zu keiner Zeit ins Spiel.

Nichts zu holen gab es für J. Rentschler & Co an diesem Abend

Nachdem der SG der erste Treffer des Abends gelang, schafften es die Neuenbürger Foxes zunächst einen ausgeglichenen Spielverlauf zu gestalten. In der Folge konnte in der neunten Spielminute gar der Führungstreffer erzielt werden, dies sollte allerdings die erste und einzige Führung für die Neuenbürger bleiben. Anschließend ließen bei den Young-Foxes die Abschlussqualitäten im Angriff erheblich nach, wodurch sich Odenheim bereits nach zehn gespielten Minuten eine komfortable drei-Tore Führung herausspielen konnte. Der Versuch der beiden Foxes-Trainer, durch eine frühe Auszeit in der zehnten Spielminute dem Negativlauf entgegenzuwirken, zeigte nur bedingt seine Wirkung. Im Laufe der ersten Halbzeit schafften es die Young-Foxes immer wieder nicht den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen, auf der anderen Seite spielten die Odenheimer ihre Angriffe Mal um Mal mit hoher Qualität und individueller Klasse aus und waren regelmäßig erfolgreich. Somit ging es aus Neuenbürger Sicht mit einem sieben-Tore Rückstand in die Halbzeitpause. Bereits zu diesem Zeitpunkt wurden in der Neuenbürger Stadthalle von den beiden Mannschaften 41 Tore geworfen.


Das erste Tor der zweiten Halbzeit war zwar den Foxes vergönnt, doch im Gegenzug erzielte die SG Odenheim gleich drei Tore in Folge und untermauerte damit ihren Standpunkt, an diesem Abend nichts mehr anbrennen lassen zu wollen. Anschließend bot sich den zahlreichen Zuschauern in der Stadthalle eine hektische Partie die hauptsächlich von zügig vorgetragenen Angriffen geprägt war. Leider hat sich das Team von J. Dozic und J. Roming von der schnellen Spielweise der Odenheimer anstecken lassen und ihre Abwehrtätigkeit nahezu eingestellt. So kam es, dass am Ende ein 39:54 auf der Anzeigetafel stand und die Young-Foxes eine Lehrstunde vom bisher ungeschlagenen Tabellenführer verpasst bekamen.

Nun gilt es für das Team aus Neuenbürg die Lehren aus den vergangenen beiden Spielen zu ziehen und alle Kräfte für die noch ausstehenden Spiele zu bündeln. Weiter geht es am Sonntag, den 05.03.2023 um 17:00 Uhr in Büchenau. Hier treffen die Young-Foxes auf den Tabellenletzen. Doch auch hier erwartet die Mannschaft eine schwierige Aufgabe, denn auch Büchenau befindet sich im Kampf um den Klassenerhalt und wird sicher nichts zu verschenken haben. Die Mannschaft kann daher Unterstützung in der Ferne gut gebrauchen und freut sich über jeden mitreisenden Fan.


HCN 2000: Essig, Botterer – Geckle (3), Fries (3), Rentschler (1), Roming, Wesierski (6), Zoller (2), Breitenstein (6), Apelt (4), Klein (1), Raih (4), Wowro (7)


124 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page