top of page

Trotz Veigels Zehnerpack: HC Neuenbürg muss sich im letzten Heimspiel mit einem Punkt begnügen

Neuenbürg. Im letzten Heimspiel der Saison kam der HC Neuenbürg gegen den TSV Wolfschlugen über ein 28:28-Remis nicht hinaus.



Dabei begann der HCN mit einem 4:1-Start, einem 11:6-Vorsprung und einer 15:10-Pausenführung nach Maß. Trotz Unterzahl schien sich die Neuenbürger Dominanz auch nach der Pause fortzusetzen, ehe der Gast von den Fildern in sechs torlosen Minuten des HCN den 17:12-Vorsprung auf 17:16-Treffer verkürzte. Ab dem 23:22 in Minute 49 dann noch zehn heiße finale Minuten, in denen Neuenbürg ständig einen Treffer vorlegte, Wolfschlugen aber immer wieder ausglich. Mit dem zehnten Treffer des letztmalig vor dem eigenen Anhang auflaufende Kaspar Veigel zum 28:27 schien dann Neuenbürg doch noch erfolgreich durchzukommen, ehe Wolfschlugens Patrick Kohl vom Siebenmeterstrich erfolgreich war. Letztmals im Neuenbürger Dress spielte am Samstag auch Keeper Max Botterer, der sich dem TV Knielingen anschließt.


HC Neuenbürg – TSV Wolfschlugen 28:28 (15:10) HCN: Eitel, Krems, Botterer – Veigel 10, Geckle, Nitzke 4, Burkhardt, Kracht 3/1, Beyer 1, Klein 2, Meyer 1, K. Langjahr 3, Pollmer 3, Bäuerlein 1


Autor: Dieter Glauner

185 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page