top of page

HC Neuenbürg reist selbstbewusst nach Heiningen

Pforzheim. Ein unerwarteter Sieg bei TVS Baden-Baden, zuletzt ein 39:30-Heimerfolg gegen Bittenfeld, Tabellenführer der Aufstiegsrunde – beim HC Neuenbürg ist es an der Zeit, sich ernsthaft mit dem Thema Aufstieg in die 3. Liga zu befassen. Am Samstag geht es zum TSV Heiningen, der nach einer Startniederlage gegen Ostfildern zuletzt mit 38:32 beim TV Plochingen ebenfalls hoch und deutlich gewonnen hat. Zumindest rein statistisch ist am Samstag am Fuße der Alb eine torreiche Begegnung zu erwarten.


Der Mittelblock um Nils Pollmer und Phil Burkhardt wird auch in Heiningen wieder gefordert sein

Der Gegner aus dem Stauferland gilt als heimstark, kann mit Andreas Schaaf, Felix Kohnle und Simon Dürner auf erfahrene Recken setzen, die für die TSG Söflingen schon in der 3. Liga spielten. Von der TSG Söflingen kommt auch Trainer Mike Wolz, der in Heiningen nicht nur auf die drei vorgenannten Routiniers, sondern auf einen breiten Kader setzen kann. Beim Spiel in Plochingen trafen zehn verschiedene Akteure, dennoch gilt als Prunkstück des Teams die Abwehr, die mit einem offensiven System agiert.


Ganz unbekannt sind sich die Mannschaften nicht, in den beiden Vergleichen in der vorangegangenen Spielrunde gab es nach torreichen Spielen jeweils Heimsiege. Keine Frage, dass die „Foxes“ am Samstag mit Respekt, aber nicht mit Wackelknien bei den „Staren“ auflaufen. Die beiden Sieg nach der Winterpause haben das Selbstbewusstsein der Buchberger merklich gestärkt.

Dass man sich im Treffen gegen Bittenfeld vom schnellen Drei-Tore-Rückstand nicht beeindrucken ließ, macht genauso Mut, wie die Tatsache, dass man über die vollen sechzig Minuten hinweg Tempohandball bieten konnte. Vedran Dozic kann am Samstag ein topfittes Team aufs Parkett schicken, ob er auch den einen oder anderen (Mattes Meyer, Jonas Kraus, Jonas Beyer) von der Verletztenliste streichen und einsetzen kann, ist noch offen.


Autor: Dieter Glauner / PZ

Foto: Becker PZ

128 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page