top of page

HCN-Damen gewinnen deutlich gegen SG HaWei und beenden die Saison auf dem sechsten Tabellenplatz

Vor dem letzten Heimspiel und damit auch letzten Saisonspiel für die Foxes-Damen mussten zunächst leider zwei Spielerinnen verabschiedet werden. Nicole Roth steht dem HCN aus zeitlichen Gründen in der nächsten Runde leider nicht mehr zur Verfügung. Auch Christine Dworschak, die aufgrund einer Knieverletzung ihre Handballschuhe an den Nagel hängen wird, wurde vor Spielbeginn von der Mannschaft verabschiedet. Sie wird jedoch in der nächsten Runde Trainerin Katja Pilz unterstützen. Das Ziel war es nach dem knappen Sieg in der letzten Woche gegen den TV Malsch das Spiel gegen die SG Hambrücken/Weiher weniger spannend zu gestalten und so in der Tabelle nochmals einen Platz gutzumachen.


Foxes-Damen jubeln nach Sieg im letzten Saisonspiel

Nachdem Melanie Kicherer bereits in der ersten Minute das 1:0 erzielte, fielen in den weiteren drei Minuten keine Tore auf beiden Seiten. Die Abwehr stand sehr konzentriert und so konnte man sich durch schnelle Angriffsspiele mit einem 4:1 in der siebten Minute absetzen. Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit konnten die Damen aus HaWei den Abstand nicht verkürzen. Im Gegenteil, unter anderem durch eine gut aufgelegte Nicole Roth konnten sich die Foxes immer weiter absetzen. Laura Land erzielte mit der Pausensirene durch einen schönen Wurf von Linksaußen das 15:8. So konnte man mit einem komfortablen 7-Tore-Führung in die Halbzeitpause gehen.


Die Vorgabe war es nun nicht nachzulassen und die SG’lerinnen nicht zurück ins Spiel zu holen. Durch einen Doppelschlag von Laura Land konnte man beim 18:10 das erste Mal im Spiel eine Führung von acht Toren verzeichnen. Durch eine weiterhin konsequente Abwehrleistung konnten die Gäste auf Abstand gehalten werden und es gelang die verbleibenden Minuten des letzten Saisonspiels mit viel Ruhe zu Ende spielen. So endete das Spiel mit 25:18 und die Foxes-Damen freuten sich über den deutlichen Sieg.


Durch die vier Punkte in den letzten beiden Spielen konnte man trotz der bitteren Niederlage im Derby gegen die SG Pforzheim/Eutingen diese in der Tabelle noch überholen. So beendet der HC Neuenbürg die Saison in der Landesliga Alb-Enz-Saal der Damen auf einem zufriedenstellenden sechsten Tabellenplatz. Durch die neu zusammengestellte Mannschaft kann man mit dem Resultat zufrieden sein. Nun gilt es nach der Sommerpause den Fokus auf die nächste Runde zu richten, die man deutlich konstanter bestreiten will. Wir bedanken uns bei allen Zuschauern und Zuschauerinnen für den Support über die ganze Saison und freuen uns euch in der nächsten Runde wiederzusehen.


Ifland, Mendesevič - Roth (5), Land (5), Pilz (5), Neher A. (4/1), Kicherer (3), Krumm (2), Dierl (1), Geckle, Hussein, Wallmann-Sievers, Aschenbrenner, Wackenhut

204 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page