top of page

Foxes holen sich beim ersten Heimspiel gegen den TSV Deizisau den ersten Saisonsieg

Spielbericht - Foxes vs. TSV Deizisau - 33:26 (17:12)


Das erste Heimspiel am Samstagabend gegen den TSV Deizisau wollten die Foxes nach der Auftaktniederlage in Plochingen unbedingt gewinnen. Gerade mal ein Spiel war absolviert, da mussten sich die Neuenbürger schon wieder Sorgen über eine Verletzungsmisere machen. Lasse Keller zog sich bereits im ersten Spiel eine schwerere Handverletzung zu, die ihn nun zu einer Pause zwingt. Tim Faeser, der eine Blessur am Knie erlitt, konnte zwar gegen Plochingen nur noch eingeschränkt mitwirken, war aber für die Partie am Samstag gegen Deizisau wieder einsatzbereit.


Neuenbürg startete vor heimischer Kulisse nervös ins Spiel. Der Anfangsoffensive der Gäste konnte man zunächst nur wenig entgegensetzen, wodurch Deizisau nach sechs Minuten mit 3:6 in Führung ging. Die unglaublich hohe Verwertungseffizienz konnten die Gäste allerdings nicht halten und Neuenbürg holte Tor um Tor auf. Die Angriffsbemühungen der Neuenbürger lasteten hauptsächlich auf den Schultern von Timo Bäuerlein, der nicht nur Regie führte, sondern auch selbst mehrmals traf. In der 17. Minute stellte Xaver Nitzke mit seinem 9:9-Treffer wieder auf Unentschieden. Fortan dominierten die Hausherren das Spielgeschehen und zogen zur 26. Minute auf 17:10 davon. Mit einer 18:12-Führung ging es für das Team von Vedran Đozić in die Halbzeitpause.


Neuenbürg konnte das Niveau auch in der zweiten Halbzeit halten, auch wenn den Schützen der Gelb-Blauen teilweise die Effizienz im Abschluss abging. Dafür konnte man sich auf eine gut stehende Defensive verlassen, zu der Torhüter Tobias Krems mit Paraden ebenfalls seinen Beitrag leistete. Der erneut starke Nils Pollmer erzielte in der 35. Minute mit seinem 23:13-Tor die erste Zehn-Tore-Führung für die Foxes. Deizisau konnte den hohen Rückstand nicht mehr aufholen und nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Einige zerfahrene Angriffe in der Schlussphase brachten die Gäste wieder etwas näher heran. Beim 29:24 in der 54. Minute gab Vedran Đozić seiner Mannschaft in einer Auszeit noch einmal einen Plan für die letzten Minuten an die Hand, um den Vorsprung sicher über die Zielline zu bringen. Mit weiteren Toren von Nils Pollmer und Jonas Kraus gelang dies, die Partie endete mit einem klaren 33:26-Sieg für die Gastgeber.


Damit haben die Neuenbürger die ersten zwei Punkte der Saison auf ihrem Konto. Eine positive Entwicklung, die in den ersten beiden Spielen zu beobachten war, ist die niedrige Anzahl der Gegentore. Es gelang dem Team also, in beiden Spielen eine stabile Defensive aufs Feld zu stellen. Auf eine solche wird man auch nächste Woche bei der schweren Auswärtsaufgabe beim TVG Großsachsen bauen müssen.


HCN 2000: Krems, Eitel - Nitzke (7), Schollmeyer, Kraus (2), Burkhardt (2), Faeser, Kracht, Klein, Beyer (4), Meyer (3), Langjahr (3), Pollmer (5/1), Schnatterbeck, Bäuerlein (7/1)


TSV Deizisau: Lampart, Friedel (1), Schmid (2), Kühl (2), Heinemann, Scheffold (7), Lachenmayer, Baumann (5), Schultheiß, Bürk (1/1), Hauptvogel (1), Mekic (7), Ilii, Gross


206 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page