Foxes sichern sich mit Heimsieg gegen TV Bittenfeld den vierten Tabellenplatz


Beim letzten Heimspiel - hier bei der Verabschiedung vor dem Spiel - war die Stadthalle wieder gut gefüllt.

Spielbericht - Foxes vs. TV Bittenfeld - 36:28 (19:13)

Das letzte Heimspiel der Saison stand am Samstagabend gegen den TV Bittenfeld an. Bei einem Sieg bei gleichzeitigem Unentschieden von Schwäbisch Gmünd winkte Neuenbürg der vierte Tabellenplatz im Endklassement. Trainer Vedran Dozic stand endlich wieder der komplette Kader zur Verfügung, sieht man vom Ausfall des langzeitverletzten Mattes Meyer ab.

Vor dem Spiel verabschiedete der erste Vorsitzende Rainer Sorg Marius Angrick, der nach sechs erfolgreichen Jahren bei den Foxes zur SG Muggensturm/Kuppenheim wechselt. Der Vorstand dankte dem Führungsspieler für seinen Einsatz und strich den Anteil des Kreisläufers an den Erfolgen des HCN in den vergangenen Jahren heraus. Eine Überraschung gab es dann auch noch für den Vorstand selbst: Dr. Gökhan Sönmez, Gemeinderat und 3. Stellvertreter des Bürgermeisters der Stadt Neuenbürg, überreichte ihm aufgrund seiner langjährigen Verdienste im Ehrenamt beim HC Neuenbürg die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg.

Die Neuenbürger kamen durch ihr schnelles Angriffsspiel hervorragend in die Partie. Zwei Tore von Kaspar Veigel und ein Treffer von Jonas Kraus sorgten für eine schnelle 3:0-Führung. Durch eine hervorragende Abwehrarbeit gelang es den Foxes, immer wieder einfache Ballgewinne zu erzielen. Die Gelb-Blauen konnten ihre Führung dadurch schnell ausbauen, nach nur zehn Minuten stand es 10:2 für das Heimteam. Neuenbürg ließ die Gäste auch im weiteren Spielverlauf nicht besser in die Partie kommen. Nach 20 Minuten hatten die Nordschwarzwälder immer noch eine komfortable 15:8-Führung inne. Die Neuenbürger gönnten sich nun eine kurze Schaffenspause von rund fünf Minuten, der TV Bittenfeld steigerte sich. Dadurch kam der Gast bis zur 26. Minute auf 16:12 heran. Ein Zwischenspurt vor der Halbzeitpause sorgte allerdings dafür, dass die Neuenbürger zur Pause wieder komfortabel mit 19:13 führten.

Der Start der zweiten Hälfte gehörte Rückraumshooter Kevin Langjahr. Gleich vier Tore gelangen ihm innerhalb der ersten zehn Minuten nach Wiederanpfiff. Neuenbürg konnte dadurch seine komfortable Führung halten. Die Marke von zehn Toren Vorsprung konnte Xaver Nitzke in der 45. Minute brechen, der zum 30:20 traf. Für die wenigen Gegentore waren auch die beiden Torhüter Konstantin Regelmann und Tobias Krems verantwortlich, die sich die Spielzeit paritätisch aufteilten und gut hielten. In der Schlussphase ließ das Heimteam nichts mehr anbrennen. In der 53. Minute erzielte Marius Angrick seinen Abschiedstreffer zum 34:24. Kaspar Veigel und Phil Burkhardt sorgten dann für die letzten beiden Treffer der HCN-Saison, das Spiel beendete Fabian Kornmann mit dem 36:28-Schlusstreffer.

Da der TSB Schwäbisch Gmünd gleichzeitig zuhause gegen die SG H2Ku Herrenberg verlor, war nach Spielende klar, dass die Neuenbürger auf dem vierten Platz in der Abschlusstabelle liegen würden. Die erste vollständig ausgespielte Oberliga-Saison endete für die Neuenbürger also durchaus erfolgreich. Nun dürfen die Neuenbürger nach einer langen und kräftezehrenden Saison erst einmal ausspannen, bevor die Vorbereitung auf die kommende Saison startet.

HCN 2000: Regelmann, Krems - Veigel (6), Schwarz, Nitzke (8), Kraus (5/3), Angrick (1), Vulpe (2), Kracht (1), K. Langjahr (7), P. Burkhardt (1), M. Langjahr, Blum, Pollmer (5), Bäuerlein

TV Bittenfeld: Sdunek, Bauer - Uskok (1) Eberle, Widmaier (5), Luithardt (3), Hoffmann (1), Berger, Lucas (5), Seiz (2/2), Schönemann (1), Theurer (4), Porges (1), Kornmann (2), Wissmann (3)

56 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen