top of page

Foxes II mit Heimniederlage gegen die TS Durlach

Die Foxes aus Neuenbürg empfingen am vergangenen Samstag die TS Durlach zum Landesliga-Duell in der heimischen Stadthalle. An das Hinspiel erinnerte man sich aus Sicht der Heimmannschaft gerne, damals konnte man durch eine souveräne Leistung einen deutlichen Auswärtssieg einfahren. Auch im Rückspiel wollten sich die Young-Foxes die Punkte krallen. Mit negativen Vorzeichen ist man dahingehend in die Partie gestartet, dass mit Aaron Breitenstein und Jonas Geckle gleich zwei Leistungsträger der letzten Wochen nicht zur Verfügung standen. Erfreulicherweise stand Johannes Müller nach längerer Verletzungspause wieder im Kader.


Viele Zuschauer fanden den Weg in die Stadthalle

Die Männer aus Neuenbürg erwischten keinen guten Start in das Spiel, die Durlacher untermauerten mit einer 0:3 Führung von Beginn an, dass sie sich für die Pleite aus dem Hinspiel gerne revanchieren würden. Doch nach diesem Weckruf schienen auch die Neuenbürger aufgewacht zu sein und starteten mit dem Handball spielen. Dadurch gelang es den Hausherren in der siebten Spielminute durch einen Treffer von Sven Apelt zum 3:3 auszugleichen und damit wieder gleiche Ausgangsbedingungen zu schaffen. Doch so richtig wollte das Getriebe an diesem Abend noch nicht zu Laufen beginnen. Da die Neuenbürger ihre Arbeit in der Defensive eher luftig verrichteten, konnten sich die Durlacher durch einfache Tore immer weiter in Front bringen. So stand es bereits nach 15 gespielten Minuten 6:11. Wieder mal mussten die Hausherren einem Rückstand hinterherlaufen, doch erneut gelang es das Ergebnis wieder auszugleichen, so traf Yannik Wowro in der 26. Spielminute zum 12:12 vom 7Meter-Strich. Die verbleibende Zeit bis zum Pausenpfiff verlief wenig ereignisreich, sodass man sich mit 13:13 zum Pausentee trennte.


In der zweiten Spielhälfte konnten die zahlreichen Zuschauer vor Ort eine spannende und enge aber gleichzeitig äußerst faire Partie beobachten. Ein aktiv verteidigender Defensivverbund bildete die Basis dafür, dass man immer wieder Ballgewinne erzielen konnte. Zum Verhängnis wurde der Heimmannschaft allerdings die unterdurchschnittliche Torausbeute im Angriff. Daher gelang es keinem der beiden Akteure eine komfortable Führung herauszuspielen. Dennoch hatte Durlach die Nase immer etwas vorne und bestimmte so maßgeblich das Spielgeschehen. Als gleich zwei 7-Meter in Folge verworfen wurden und der Gast dadurch weiterhin eine 20:22 Führung im Rücken hatte, wurde die Zeit bei nur noch knapp 6 zu spielenden Minuten knapp. An Aufgeben war für die Foxes nicht zu denken, doch leider blieb das notwendige Spielglück in dieser Phase aus, sodass Durlach die Führung über die Zeit bringen konnte und am Ende einen verdienten 23:24 Sieg feiern konnte.

Am Ende stehen die Foxes II wieder mal mit leeren Händen da und müssen nun alles daran setzen, den Trend der letzten Spiele umzukehren. In noch fünf verbleibenden Spielen hat die Mannschaft die Möglichkeit Punkte zu sammeln. Das nächste Spiel muss kommenden Samstag um 19 Uhr bei der HSG Bruchsal/Untergrombach bestritten werden. Im Hinspiel feierte das Team aus Neuenbürg einen 34:29 Erfolg.


HCN 2000: Essig, Burkhardt, Botterer – Rentschler, Roming, Wesierski, Müller (1), Zoller (3), Wörtz (2), Apelt (3), Klein (1), Raih (2), Wowro (11/2)

91 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page